Freitag, 1. September 2017Auf in den Berufsstart - die Verwaltung hat viel zu bieten

Azubis 2017 groß

Überalterung bedroht den öffentlichen Dienst – deshalb wird bei der Gemeinde Friesenheim die Ausbildung groß geschrieben. Zum 1. September 2017 begannen zwei Verwaltungsfachangestellte, eine Verwaltungspraktikantin im gehobenen Verwaltungsdienst, ein Forstwirt und drei Jugendliche im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) ihre Ausbildung bei der Gemeindeverwaltung.

„Die öffentliche Verwaltung ist gerade für junge Menschen ein sehr attraktives und vielfältiges Aufgabengebiet. Durch das breite Fundament, das sie während ihrer Ausbildung erlernen, haben sie eine gute Grundlage, um später in allen Bereichen der Verwaltung arbeiten zu können. Die Spezialisierung erfolgt meistens erst im Berufsalltag. Deshalb ist es wichtig, dass die Auszubildenden frühzeitig mit der praktischen Arbeit in allen Ämtern vertraut werden, um Eindrücke zu sammeln und ihren Weg zu finden“, so Bürgermeister Erik Weide am Tag des Ausbildungsbeginns.

Während Jana Müllerleile und Kerstin Reinholz als Auszubildende zur Verwaltungsfachangestellten über 2,5 Jahre alle Ämter und Abteilungen der Gemeindeverwaltung kennenlernen, absolviert Amelie Rosewich als Studierende für den gehobenen Verwaltungsdienst an der Hochschule Kehl zu Beginn ihrer Ausbildung ein sechsmonatiges Verwaltungspraktikum bei der Gemeinde Friesenheim.

Hannes Moosbrugger wird in den nächsten drei Jahren im Forstbetrieb der Gemeinde zum Forstwirt ausgebildet.

Verstärkung erhalten das Jugendbüro, die Schülerbetreuung Friesenheim und die Grundschule Oberschopfheim durch Fiona Schuber, Oliver Günther und Jessica Kauz, die ihr FSJ bei der Gemeinde absolvieren.

Die Gemeinde Friesenheim bietet nach Bedarf und Nachfrage Ausbildungsplätze im Verwaltungsbereich, im Gemeindewald, in der Wasserversorgung und beim Abwasserzweckverband an. Ansprechpartner für Interessenten ist das Personalamt der Gemeindeverwaltung.

Bürgermeister Erik Weide freut sich über die Zahl der Auszubildenden: „Die Mischung in Bezug auf die Altersstruktur ist in Friesenheim ein großer Vorteil. Die erfahrenen Mitarbeiter können ihr Wissen und Können vermitteln, während die jüngere Generation ihre eigene Erfahrung während der Ausbildung oder dem Studium weitergeben kann. Ich wünsche unseren Auszubildenden eine spannende und lehrreiche Zeit in Friesenheim und vor allem eine erfolgreiche Ausbildung.“