Mittwoch, 20. Dezember 2017Verabschiedung langjähriger Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter sowie Ehrungen für das 25-jährige bzw. 40-jährige Dienstjubiläum

Im Rahmen einer Feierstunde wurden langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Bürgermeister Erik Weide in den Ruhestand verabschiedet. Ebenso wurde fünf Mal das 25-jährige Dienstjubiläum und zwei Mal das 40-jährige Dienstjubiläum gefeiert.

25-jähriges Dienstjubiläum:

Elisabeth Stuber ist 1992 beim Klinikum Lahr in den öffentlichen Dienst eingetreten und arbeitet seit 2000 als zuverlässige Reinigungskraft im Bildungszentrum der Gemeinde Friesenheim.

Astrid Gutekunst arbeitet seit 2013 in der Ortsverwaltung Schuttern und steht Herrn Ortsvorsteher Hans-Jürgen Kopf als kompetente Ansprechpartnerin zur Seite. Zuvor war sie Justizangestellte beim Amtsgericht Emmendingen.

Manfred Sohn ist seit 1993 Amtsbote der Gemeinde Friesenheim. Im Rathaus ist er in vielerlei Bereichen zur Unterstützung der Verwaltung und für Hausmeisterdienste tätig.

Barbara Irion hat ihre Ausbildung bereits bei der Gemeinde Friesenheim absolviert. Im Jahr 2003 kehrte sie zu ihrer Ausbildungsgemeinde zurück und arbeitet seither im Bürgerbüro der Gemeinde Friesenheim

Amalia Sinner begann 1992 ihre Tätigkeit für Friesenheim im Amt für öffentliche Sicherheit und Ordnung. Seit 1994 ist sie zusammen mit Barbara Irion im Bürgerbüro tätig.

40-jähriges Dienstjubiläum:

Claudia Wölfle hat ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten bei der Gemeinde Friesenheim absolviert und arbeitete seither in verschiedenen Ämtern der Gemeinde Friesenheim. Seit 1999 ist sie im Personalamt tätig und hat dort für alle Belange der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein offenes Ohr.

Roland Gutbrod hat seine Ausbildung für den mittleren Verwaltungsdienst ebenfalls bei der Gemeinde Friesenheim geleistet und den Aufstieg in den gehobenen Dienst absolviert. Lange Jahre war er Leiter des Grundbuch- und Standesamtes. Nach der Abgabe des Grundbuchamtes wurde er 2014 Sachgebietsleiter des Bürgerbüros.

Mit persönlichen Worten des Bürgermeisters Erik Weide wurden in den Ruhestand verabschiedet:

Judith Braun wurde nach 20-jähriger Tätigkeit als Reinemacherfrau in der Sternenberghalle in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Stets hat sie sich sehr für die Sauberkeit der Sternenberghalle eingesetzt.

Hubert Schneider schied nach 32 Jahren als Gemeindearbeiter beim Bauhof aus. Als Maschinist und Bagger- und Unimogfahrer leistete er engagiert und zuverlässig seine Arbeit.

Karin Schneider ist nach 34 Jahren als Reinemacherfrau in der Grund-, Werkreal-, und Realschule Friesenheim ausgeschieden. Für viele Schülerinnen und Schüler war sie ein Vorbild in Sachen Sauberkeit in der Schule.

Gemeindemitarbeiter im Ortsteil Heiligenzell, Siegfried Gambert, tritt zum Ende des Jahres ebenfalls seinen wohlverdienten Ruhestand. Seit 2011 war er für die Pflege der Grünanlagen, des Friedhofes bis hin zu Botengängen für die Ortsverwaltung tätig.

Werner Hogenmüller beendet nach über 40-jähriger Tätigkeit sein aktives Berufsleben beim Wasserwerk der Gemeinde Friesenheim. Seit 1977 war er dort zunächst als stellvertretender Wassermeister, dann ab März 2000 als Wassermeister tätig. Er hat beim Aufbau und der Entwicklung des gemeindlichen Wasserwerks mitgewirkt und kann jetzt auf ein in vielen Bereichen erfolgreiches Berufsleben zurückblicken.

Der Personalratsvorsitzende Franz Glaser richtete sich mit persönlichen Worten an die Verabschiedeten und dankte ihnen für ihren Einsatz zum Wohle der Gemeinde.

Als Dank und Zeichen der Anerkennung erhielten die Jubilarinnnen und Jubilare sowie die scheidenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kleine Präsente und Blumen von Bürgermeister Erik Weide.

Her geht´s zu den Bildern