Montag, 14. Mai 2018Sanierung des Spielplatzes "Im Bühnle" in Oberweier

Spielplatz Oberweier

Am 14. Mai konnte die Fertigstellung der Sanierungsmaßnahmen auf dem Spielplatz „Im Bühnle“ in Oberweier gefeiert werden. Mit vier neuen und modernen Spielgeräten haben die Kinder jetzt deutlich mehr Möglichkeiten, sich auszutoben.

Jedes Jahr wird in der Gemeinde Friesenheim einer der 18 kommunalen Spielplätze grundlegend saniert. Für 2018 stand der Spielplatz „Im Bühnle“ in Oberweier auf dem Programm. Oberweier verfügt insgesamt über vier öffentliche Kinderspielplätze.

Aufgrund der starken Hanglage waren umfangreiche Erd- und Befestigungsarbeiten notwendig. Teilweise wurde die Fläche terrassenförmig angelegt und mit Granitstehlen befestigt. Die Hanglage und die Nähe zum Wald gaben auch gleichzeitig das Thema „Klettern und Abenteuer“ für den Spielplatz vor. Kletter- und Bewegungsgeräte erfordern Kraft und sollen auf diesem Spielplatz auch Kinder ansprechen, die schon etwas älter sind.

Die Spielgeräte „Tibetbrücke“, „Wackelsteg“ und „Wirbelhocker“ wurden von der Firma Spessart Holzgeräte aus Kreuzwertheim geliefert, das „Partnerpendel“ von der Firma Richter Spielgeräte aus Frasdorf. Auf dem Partnerpendel können Kinder mit ihren Bewegungen auch Einfluss auf die Bewegung des Gegenübers nehmen, das Spielgerät lebt von den gegenseitigen Interaktionen.

Beide Firmen verwenden für die Spielgeräte Hölzer aus nachhaltiger europäischer Produktion.

Eine Besonderheit stellt die Sitzgruppe der Firma Spessart Holzgeräte dar, die aus im Spessart traditionell produziertem Eisenguss und aus Spessarteiche hergestellt wurde.

Die Gesamtkosten für Spielgeräte, Sitzgruppe, Baumaterial sowie Platzgestaltung belaufen sich auf  24.051,00 € und ergeben somit nahezu eine Punktlandung bezüglich der für das Haushaltsjahr 2017 zur Sanierung dieses Spielplatzes eingestellten Haushaltsmittel in Höhe von 24.000,00 €. Für die Sanierung des Spielplatzes benötigte der Bauhof Friesenheim insgesamt 518 Arbeitsstunden.

Bürgermeister Erik Weide ist erfreut über die Maßnahmen zur Aufwertung des Spielplatzes: „Jetzt haben die Kinder hier tolle Möglichkeiten, Spaß zu haben und sich auszupowern. Mein besonderer Dank gilt dem Bauamt, das die Arbeiten geplant und begleitet hat, dem Bauhof der Gemeinde für die Ausführung sowie dem Büro für Landschaftsarchitektur Merz & Lange, Herr Valentin Merz, das an der Planung beteiligt war."