Montag, 17. September 2018Ausbildungsbeginn bei der Gemeinde Friesenheim

Azubis 2018
Von links: Julian Lehmann, David Vaclav, Fynn Arved Pappe, Personalratsvorsitzender Franz Glaser, Luisa Bruder, Bürgermeister Erik Weide, Beate Killius, Leiter Jugendbüro Andreas Pahlow, Personalamt Andrea Drescher, Leitung Schülerbetreuung Friesenheim Elke Fimm, Hauptamtsleiterin Anja Reichert

Zum 1. September 2018 begannen eine Verwaltungsfachangestellte, eine Verwaltungspraktikantin im gehobenen Verwaltungsdienst und drei Jugendliche im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) ihre Ausbildung bei der Gemeindeverwaltung. Bürgermeister Erik Weide hieß sie zu Beginn ihrer Ausbildung herzlich willkommen: „Ich freue mich, dass wir auch in diesem Jahr neue Auszubildende gewinnen konnten, die in Friesenheim lernen, welche Aufgaben eine öffentliche Verwaltung wahrnimmt.“

Während Beate Killius als Auszubildende zur Verwaltungsfachangestellten über drei Jahre alle Ämter und Abteilungen der Gemeindeverwaltung kennenlernen wird, absolviert Luisa Bruder als Studierende für den gehobenen Verwaltungsdienst an der Hochschule Kehl zu Beginn ihrer Ausbildung ein sechsmonatiges Verwaltungspraktikum bei der Gemeinde Friesenheim.

Verstärkung erhalten das Jugendbüro, die Schülerbetreuung Friesenheim und die Grundschule Oberschopfheim durch Fynn Arved Pappe, Julian Lehmann und David Vaclav, die ihr FSJ bei der Gemeinde leisten.

Die Gemeinde Friesenheim bietet nach Bedarf und Nachfrage Ausbildungsplätze im Verwaltungsbereich, im Gemeindewald, in der Wasserversorgung und beim Abwasserzweckverband an. Ansprechpartner für Interessenten ist das Personalamt der Gemeindeverwaltung.

Bürgermeister Erik Weide freut sich über den qualifizierten Nachwuchs für die Gemeindeverwaltung: „Die abwechslungsreichen  Aufgabenbereiche bieten den Auszubildenden nach Abschluss der Ausbildung vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Die Auszubildenden werden frühzeitig mit der praktischen Arbeit in allen Ämtern vertraut. Ihnen wird die Möglichkeit gegeben, viele Eindrücke zu sammeln und sich ein solides Grundwissen für ihren späteren Wirkungskreis anzueignen. Ich wünsche unseren Auszubildenden viele lehrreiche Erfahrungen und vor allem eine erfolgreiche Ausbildung.“