Zuwendungsbescheide aus der ELR-Förderung für die Gemeinde Friesenheim sind eingegangen

Nachdem die vorläufige Information über die bewilligten ELR-Förderanträge bereits im Januar verkündet wurde, sind inzwischen auch die offiziellen Zuwendungsbescheide in Höhe von insgesamt 525.000 € bei der Gemeinde eingegangen.

500.000 € ELR-Fördermittel für die Sternenberghalle
500.000 € ELR-Fördermittel für die Sternenberghalle

25.000 € wurden für ein privates Investitionsvorhaben im Ortsteil Oberschopfheim bewilligt. Gefördert wird der Baulückenschluss durch ein Einfamilienhaus zur Eigennutzung durch die Familie in Holzbauweise im Ortskern.
 
Mit 500.000 € werden die Baumaßnahmen an der Sternenberghalle im Ortsteil Oberweier bezuschusst. Beantragt wurde der Umbau und die Modernisierung der Sternenberghalle durch die Erneuerung der Heitz-, Lüftungs-, und Brandschutzanlage sowie die Schaffung von Barrierefreiheit mittels Aufzug.
 
Fördermittelgeber ist das Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg. Im Jahr 2021 wurden erstmals über 100 Millionen Euro gefördert, aufgeteilt in 51 Mio für den Förderschwerpunkt Wohnen, 10,4 Mio für den Förderschwerpunkt Grundversorgung, 27 Mio. für den Förderschwerpunkt Arbeiten sowie 11,6 Mio für den Förderschwerpunkt Gemeinschaftseinrichtungen.
 
Bürgermeister Erik Weide freut sich über die großartige Unterstützung des Ministeriums, des Regierungspräsidiums und des Landkreises: „Nach der grandiosen Förderzusage über 500.000 € aus dem ELR-Programm hoffen wir nun auf weitere Fördergelder des Bundes. Mein Dank gilt allen Unterstützern dieses Projektes. Ich bin überzeugt, dass die Gelder gut investiert sind in die Sternenberghalle, die sich überregionalem Bekannt- und Beliebtheitsgrad erfreut.“