Bauernmarkt der Landfrauen auf dem Friesenheimer Rathausplatz

Am Samstag, 19. September 2020 findet von 8-13 Uhr der traditionelle Bauernmarkt der Friesenheimer Landfrauen auf dem Rathausplatz statt.

Die organisierenden Friesenheimer Landfrauen bieten auf dem Bauernmarkt auch selbst ihre eigenen Produkte und Erzeugnisse an.
 
Die Landfrauen haben sich wieder einiges einfallen lassen. Alfred Fehrenbacher bietet Holzfiguren mit Motorsäge gefertigt an. Der Imker Herr Rehm aus Reichenbach stellt Honig und Äpfel bereit. Willy Steinert bietet ebenfalls Honig an. Der Binderhof aus Schwanau bringt seine Eier und Nudeln mit. Reinhard Gegg aus Diersburg bringt frischen Räucherfisch auf den Bauernmarkt. Die Familie Hertweck ist mit ihren Trauben vor Ort. Aus Nordrach kommt Martina’s Spezialitäten mit Wurst, Meerrettich, Bibbeleskäs und weiteren Produkten. Lothar Füner hat Obst aus Friesenheim dabei. Frau Kreischer aus Oberweier ist in diesem Jahr auch wieder vertreten, sie hat selbstgemachte Seifen im Gepäck. Frau Böhnemann ist als Leiterin vertreten mit Linsentorte, Siebenfrucht und mehr. Der Kaffeeröster Heinz Drägerhof röstet seinen Kaffee zu Hause in Friesenheim und bringt für Sie eine Auswahl mit.
 
Die Händler des Wochenmarktes sind ebenfalls beim Bauernmarkt mit dabei und bieten ihre frischen und regionalen Produkte wie gewohnt an. Zudem wird auch der Imbiss Hähnchen Maier dabei sein.
 
Dieses Jahr gibt es zusätzlich einen Infostand zum Mobilitätsnetzwerk Ortenau im Rahmen der europäischen Mobilitätswoche. Hierbei handelt es sich um einen Zusammenschluss von zehn Kommunen, die gemeinsame Lösungen zum Thema nachhaltige Mobilität erarbeiten und Synergieeffekte nutzen möchten. Das von ihnen gegründete Mobilitätsnetzwerk Ortenau, das vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert wird, ist das bundesweit Erste seiner Art. Der Schwerpunkt liegt auf den Themen gemeindeübergreifender Radverkehr, Mobilitätsstationen und die Vernetzung der Nahmobilitätsangebote in einer App.
 
Aufgrund von Corona müssen die Abstandsregelungen eingehalten werden, Mund und Nasenbedeckung ist nur notwendig, wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann.
 
Zudem kann aufgrund von Corona keine Bewirtung stattfinden.
 
Viel Freude beim Besuch!

Ihr Ansprechpartner

Julia Edel

Wirtschaftsförderung / Pressestelle

Telefon 07821/6337-110
Gebäude: Historisches Rathaus
Raum: 22