13 neue Defibrillatoren an öffentlich zugänglichen Gebäuden in Friesenheim und den Ortsteilen

Am 7. Oktober 2020 wurden 13 neue Defibrillatoren an die Öffentlichkeit übergeben. Mit einer Spende der Sparkasse in Höhe von 15.000 € konnte das Projekt umgesetzt werden. Die Verwendung eines Defibrillators im Falle eines Kreislaufstillstandes kann Leben retten.

Rund 70.000 Menschen erleiden jährlich in Deutschland einen Kreislaufstillstand. Der Grund dafür ist meistens Kammerflimmern. Die Muskulatur des Herzens arbeitet unkoordiniert, die Herzmuskelfasern ziehen sich ungleichmäßig zusammen, sodass kein Blut mit dem lebensnotwendigen Sauerstoff mehr in den Körperkreislauf gepumpt werden kann. Ersthelfer können mit Hilfe des Defibrillators Leben retten, wenn er richtig benutzt wird. Seit 1980 wird die Forschung im Bereich der Defibrillation dank der bereits erzielten Erfolge stark vorangetrieben.
 
In Friesenheim und den Ortsteilen wurden 13 Geräte an folgenden Standorten angebracht:

  • Friesenheim Rathausplatz
  • Sporthalle Werkrealschule
  • Sparkasse
  • Rathaus Oberweier
  • Waldmattenhalle Oberweier
  • Rathaus Heiligenzell
  • Schlössle Heiligenzell
  • Rathaus Oberschopfheim
  • Auberghalle Oberschopfheim (schon vorhanden)
  • Campingplatz Schuttern
  • Offohalle Schuttern
  • Rathaus Schuttern
  • 2x Sternenberghalle

Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich auf ca. 30.000 €. Der Dank gilt insbesondere der Sparkasse für die Spende, dem DRK, den Mitinitiatoren Dr. Haffner, Dr. Ermerling und Dr. Allgeier, der Firma Elektro Eckenfells für die Montage, dem Bauamt für die Projektbegleitung sowie dem Gemeinderat für die Unterstützung und Mittelbereitstellung.

Ihr Ansprechpartner

Julia Edel

Wirtschaftsförderung / Pressestelle

Telefon 07821/6337-110
Gebäude: Historisches Rathaus
Raum: 22