Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz schreibt ELR-Jahresprogramm 2022 aus

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz möchte Gemeinden, Unternehmen und Bürger durch das ELR-Förderprogramm 2022 bestmöglich aus der Corona-Krise führen. Aus diesem Grund wurde zusätzlich zur gewohnten ELR-Ausschreibung eine Sonderausschreibung für Dorfgasthäuser und die Grundversorgung ins Leben gerufen.

Wesentliche Inhalte der ELR-Förderung sind:

  • Anträge zur lokalen Grundversorgung haben einen Fördervorrang
  • Wohnraum und Ortskernentwicklung beispielsweise durch Umnutzung, Modernisierung oder Aufstockung von Gebäuden
  • Aktivierung innerörtlicher Flächen durch Förderung von Zwischenerwerb, Abbruch und Neuordnung
  • Maßnahmen zur Stärkung der dezentralen Wirtschafts- und Siedlungsstruktur
  • Förderzuschlag bei CO²-Speicherung

In der aktuellen Förderperiode stehen 100 Millionen Euro zur Verfügung.

Seit über 25 Jahren ist das ELR in Baden-Württemberg das wichtigste Strukturentwicklungsprogramm für den Ländlichen Raum. Ziel ist es bis heute noch, die nachhaltige strukturelle Verbesserung in ländlichen Gemeinden zu unterstützen. Auch während der Corona-Krise wird das Ziel für ökologische und soziale Modernisierung von Wirtschaft und Gesellschaft verfolgt und unterstützt.

Gastronomiebetriebe, Unternehmen, Vereine und Privatpersonen, die einen Förderantrag stellen wollen oder noch Rückfragen haben, können sich gerne bei Julia Edel (Telefon 07821-6337110, E-Mail: JEdel@friesenheim.de) melden. Bitte beachten Sie, dass die Gemeinde bis zum 31. Juli über mögliche Fördervorhaben informiert werden soll.

Ihr Ansprechpartner

Julia Edel

Wirtschaftsförderung / Pressestelle

Telefon 07821/6337-110
Gebäude Historisches Rathaus
Raum 22