Suche

Die PuppenParade Ortenau startete 2012 mit insgesamt sieben Städten und Gemeinden aus der Ortenau. Inzwischen sind es zwölf und seit diesem Jahr ist auch Friesenheim erstmals mit dabei. Zwischen dem 14. März und dem 5. April 2020 werden 3 Wochen lang 34 Stücke in insgesamt 78 Aufführungen von 37 Figurentheater-Ensembles gespielt. Die meisten Stücke sind für Kinder, jedoch sind auch einige Klassiker für Erwachsene dabei wie beispielsweise Winnetou und der Glöckner von Notre Dame.  Am 02.04.2020 macht die PuppenParade Ortenau Halt in der Sternenberghalle in Friesenheim . In zwei Vorstellungen um 10.30 Uhr und 15.00 Uhr wird Cornelia Funke`s Käpten Knitterbart aufgeführt. Das Theaterstück ist für Kinder ab fünf Jahren geeignet. Die Eintrittskarten können ab sofort im Bürgerbüro im Friesenheimer Rathaus zum Preis von 6 € gekauft werden (Ermäßigungen für Gruppen ab 10 Kindern im Vorverkauf). Programmhefte liegen in den Rathäusern und bei verschiedenen Einzelhändlern aus.  Für die Fans der PuppenParade Ortenau gibt es in diesem Jahr erstmals einen Jahreskalender. In einer Auflage von 150 Stück ist er zum Preis von 13,50 € im Bürgerbüro der Gemeinde Friesenheim ab sofort erhältlich.  Weitere Informationen zur Ortenauer Puppenparade finden Sie unter www.puppenparade.de . Bei Fragen können Sie sich jederzeit gerne bei Anna Fehrenbach unter AFehrenbach@friesenheim.de oder telefonisch unter 07821/6337-202 melden.   Käpten Knitterbart Eigentlich wollte Käpten Knitterbart das Piratenleben ja aufgeben. Aber dann hört er von einem gewaltigen Schatz und ändert ganz schnell seine Meinung. Wäre doch gelacht, wenn er sich den nicht unter den Nagel reißen könnte! Und so geht es volle Kraft voraus zur Schatzinsel. Dort lauern jedoch viele Gefahren….  Erzählt wird die Geschichte vom „Roten Bill“, einem Piraten, der alles verloren hat. Voller Leidenschaft gibt er sein Schicksal preis – singend, weinend und lachend. Sein Widersacher Käpten Knitterbart hat ihm eine Kiste voll mit Gold geklaut. Doch der Goldschatz bringt Knitterbart und seiner Bande kein Glück.

mehr...

Ihr Ansprechpartner

Julia Edel

Wirtschaftsförderung / Pressestelle

Telefon 07821/6337-110
Gebäude: Historisches Rathaus
Raum: 22